Eine Loge voller Aktivität

Wir haben viel getan in den Jahren seit Wiedergründung. Sehen Sie hier eine Chronik der öffentlichen Veranstaltungen.

Foto: Carlos Urban

Unberücksichtigt bleiben an dieser Stelle unsere internen Veranstaltungen; bei den Gründungsfeierlichkeiten beispielsweise waren über 240 Freimaurer in der kleinen Stadt unterwegs, wir waren mehrfach Gastgeber für Distriktveranstaltungen, interne Festveranstaltungen, Gruppen. Wir haben zahlreiche Vorträge vor Gruppen und Vereinen gehalten und in das Logenhaus eingeladen, und wir haben Logenausflüge und Besichtigungen durchgeführt. Ganz abgesehen davon, dass wir uns seit 2005 jede Woche treffen, außer in der Sommerpause und um die Weihnachtszeit.

24. Januar 2020

Das Judaskreuz

Im Rahmen der neuen Reihe „Salonabend“ der Hoyaer Freimaurerloge liest der Autor William Boehart aus seinem spannenden historischen Roman „Das Judaskreuz“. In der Handlung aus dem Ende des 18. Jahrhunderts geht es um einen Mord in der Eulenspiegelstadt Mölln, um Grundstücksspekulanten in Hamburgs Gängeviertel, um eine antisemitische Verschwörung, aber auch um Lessing, Humanität, Menschlichkeit und Freundschaft.

24. Januar 2020
15. November 2019

Freiheit für alle

Salonabend mit Dr. Najib Karim mit dem Thema „Freiheit für Alle – Über die soziale Verantwortung des Liberalismus“. Er erörtert die These, ob der Liberalismus die Antwort auf aktuelle soziale Fragen auf globaler und nationaler Ebene ist und lässt dabei historische Ereignisse nicht außer Acht.

15. November 2019
17. Mai 2019

Bau von europäischen Streichinstrumenten

öffentlicher Vortrag mit Herrn Motek Leeuwarden, Schwarme

17. Mai 2019
3. April 2019

Preisverleihung

Preisverleihung für die besten Jahresarbeiten der Gymnasien im Landkreis in Zusammenarbeit mit der Loge „Georg zum silbernen Einhorn“ in Nienburg

3. April 2019
16. November 2018

Freimaurerei und Nationalsozialismus

Vortrag von Dr. Marcus Meyer zum Thema „Freimaurer und Nationalsozialismus“

16. November 2018
17. April 2018

Freimaurerei und Kunst

Vortrag von D. Brandstädter „Kunst und Freimaurerei“ im Heimatmuseum Hoya

17. April 2018
25. März 2018

Freimaurerei und Religion

Vortrag von A. Jonda „Freimaurerei und Religion“ im Heimatmuseum Hoya

25. März 2018
14. März 2018

Preisverleihung

Preisverleihung für die besten Jahresarbeiten der Gymnasien im Landkreis in Zusammenarbeit mit der Loge „Georg zum silbernen Einhorn“ in Nienburg

14. März 2018
11. März 2018

Vortrag Hasso Henke

Vortrag des Zugeordneten Großmeisters Hasso Henke im Heimatmuseum Hoya

11. März 2018
25. Februar 2018

Ausstellung im Heimatmuseum

Ausstellung im Heimatmuseum Hoya: „Freimaurer in Hoya – 1786 bis heute. Loge „St. Alban zum Æchten Feuer“

25. Februar 2018
17. November 2017

Die Kunst der Metapher und der Symbole

Öffentlichen Vortrag von Prof. Dr. Klaus-Jürgen Gün

17. November 2017
17. März 2017

Welt(ein)sichten —Von Fundamentalisten und freien Geistern

Öffentlicher Vortrag von Altgroßmeister Jens Oberheide

17. März 2017
8. März 2017

Preisverleihung

Preisverleihung für die besten Jahresarbeiten der Gymnasien im Landkreis in Zusammenarbeit mit der Loge „Georg zum silbernen Einhorn“ in Nienburg

8. März 2017
4. November 2016

Vortrag Prof. Dr. Hans-Hermann Höhmann

4. November 2016
5. September 2015

Weltweites Treffen der “St. Albans Logen”

Veranstaltung des „International Gathering of Masonic Lodges
Named For St. Alban“ in Hoya mit Freimaurern und ihren Familien aus ganz Europa, USA und Kanada

 

5. September 2015
Plakat für das Gershwin-Konzert
4. Juli 2015

Gershwin-Konzert

George Gershwin war einer der größten Komponisten des vergangenen Jahrhunderts, der sowohl klassische Werke, Musicals als auch Jazz-Stücke und Filmmusiken schuf. Unvergessen sind Werke wie “Summertime”, “An American in Paris”, “Rhapsody In Blue”, “Porgy And Bess” und viele andere. Weniger bekannt ist, dass Gershwin Freimaurer war.

Die Sängerin Gabrielle Heidelberger und der Pianist Thomas Bierling sind große Freunde der Gershwin-Musik und brachten im Kulturzentrum Martinskirche einige Gershwin-Stücke sowie seiner Zeitgenossen und Wegbegleiter zu Gehör. Beide begeisterten bereits 2013 mit ihren zeitgenössischen Interpretationen von Lessing-Liedern das Publikum im Kulturzentrum Martinskirche. Mit dem Ausruf einer Besucherin “Sie müssen Gershwin singen!” wurde die Idee für dieses Konzert geboren.

4. Juli 2015
20. März 2015

Stark gegen Krebs

Mehrere Freimaurer gründeten den Verein “Stark gegen Krebs” mit dem Motto “Heilungschancen nutzen statt Ende beschließen”. Der Vorsitzende Dr. Bernd Schmude hielt einen mitreißenden und gut besuchten kostenlosen Vortrag.

20. März 2015
21. November 2014

The Blues

Der in Hoya lebende Fotograf Ulrich Scholz hat auf verschiedenen Reisen Bilder von berühmten und unberühmten Bluesmusikern einfangen und sie zu einer einzigartigen Sammlung zusammengefasst. Der Eintritt war kostenlos.

21. November 2014
29. April 2014

Maibaum

Seit 2014 beteiligt sich die Loge als einer der zahlreichen und einer der ältesten Vereine der Stadt am traditionellen Maibaum.

29. April 2014
11. März 2014

Tag der offenen Tür

Zum wiederholten Mal veranstaltet die Loge einen Tag der offenen Tür, gewährt Einblicke in ihre Räume und informiert über Freimaurerei.

11. März 2014
17. Januar 2014

Ausstellung zu Georg Elser

Etwa zwei Monate nachdem Adolf Hitler mit dem Befehl zum Angriff auf Polen den Zweiten Weltkrieg begonnen hatte, verübte Elser am 8. November 1939 im Münchener Bürgerbräukeller ein Bombenattentat gegen Hitler und nahezu die gesamte NS-Führungsspitze. Über den Einzel-Attentäter machte die Loge eine Ausstellung, der Eintritt war kostenlos.

17. Januar 2014
6. Juli 2013

Lebens-Lust & Lessing-Lieder

Öffentliches Benefizkonzert und Uraufführung mit zum Teil noch nie vertonten Liedern aus dem Frühwerk von Gotthold Ephraim Lessing. Mitwirkende Marek Kalbus (Bariton), Franck-Adrian Holzkamp (Klavier), Gabrielle Heidelberger (Sopran), Thomas Bierling (Klavier), Jens Oberheide (Moderation). Der Erlös kam sozialen Zwecken der Loge zugute.

6. Juli 2013
30. November 2012

Richard Scheffler

Richard Scheffler, 1954 in Hamburg geboren, machte eine Schriftsetzerlehre, studierte an der Fachhochschule Hamburg, Fachbereich Gestaltung. Seit 1984 ist er Akademischer Mitarbeiter im Bereich Typografie-Schrift-Bleisatz und Buchdruck an der Hochschule für angewandte Wissenschaften Hamburg.
Orientierung an Naturprozessen und Erscheinungen könnte man die Ausstellung mit neueren Arbeiten nennen. Malerei im besten Sinne; Findungen, die aus dem malerischen Prozess entstehen und die Intention des Malers nicht verdecken.

30. November 2012
24. November 2012

Ein verborgenes Netz

Zwei temperamentvolle Musikerinnen (Cello und Klavier) präsentierten ein großartiges moderiertes Konzert über den Einfluss der Freimaurer auf verschiedene Komponisten. Mit Werken von Mozart, Sibelius, Liszt, Geminiani.

24. November 2012
17. Januar 2012

Gefahren des Rechtsextremismus

Der damalige SPD-Bundestagsabgeordnete Sebastian Edathy, am Vormittag des Vortrages zum Leiter des NSU-Untersuchungsausschusses gewählt, referierte am Abend vor vollem Haus über die Gefahren des Rechtsextremismus in Deutschland und beantwortete im Nachgang viele Fragen.

17. Januar 2012
17. September 2011

Pegasus-Treffen

PEGASUS ist eine Vereinigung freimaurerischer Künstler, die sich 2011 in Hoya trafen und ein grandioses Konzert im Kulturzentrum Martinskirche gaben. Der Dirigent und Pianist spielte seine Sonatina Visurgia (Wesersonate), Marek Kalbus verzückte das Publikum mit Liedern von Mozart und Wagner, das “Duo Rampenkunst” (Gerhard Fehn, Cécile Kott) brachten sehr unterhaltsame Szenen, Sprüche und Tiraden von Mozart, der Schriftstellet Gerd Scherm las aus seinem Roman “Die dunkle Mühle”, verschiedene bildende Künstler stellten im Kulturzentrum wie im Logenhaus ihre Werke aus, beispielsweise Rolf Bläsing, Jean-Marie Bottequin, Mamadou Diakhaté, der Martfelder Künstler Dietmar Brandstädter, Karel Frohn, Jo Gattieres, Horst Kilanowski, Axenia Liebermann, Cornelius Rinne, Stefan Skiba, Elmar Stange, der Hoyaer Karikaturist und Grafiker Carlos Urban, Helmut Zunhammer.

17. September 2011
1. Juli 2011

225-Jahr-Feier

Über 70 Freimaurer fanden sich im Kulturzentrum Martinskirche zum jährlichen Johannisfest der Loge „St. Alban zum Æchten Feuer“ in Hoya ein. Pünktlich um 17 Uhr begann die Feier mit dem Gesang eines Chores, bestehend ausschließlich aus Freimaurern, die ein von Wolfgang Amadeus Mozart speziell für Logen komponiertes Stück namens „Zerfließet heut, geliebte Brüder“ sangen.

Im Anschluss sprach der Vorsitzende der Loge Carlos Urban einige einführende Worte, in denen er darauf hinwies, dass etliche der bekannten Namen aus der Stadt Freimaurer gewesen seien: Johann Beckmann beispielsweise ebenso wie der Kaufmann und Essigfabrikant Georg Martin Bollmann oder sein Sohn, der Weltreisende, Abenteurer und Unternehmer Justus Erich Bollmann und auch der Jurist und Schriftsteller Heinrich Albert Oppermann. Urban berichtete, dass die Loge sich immer mehr auch in der Region Hoya etabliere und sich auf einem guten Weg befinde.

Die beiden Bürgermeister Meyer und Schwarze würdigten in ihren Grußworten die Bemühungen der Freimaurer insgesamt und der Hoyaer Loge im Besonderen und wünschten ihnen dabei alles Gute. Auch der Großmeister unterstrich, dass man Freimaurer an ihren Taten erkennen solle, nicht nur an ihrer Mitgliedschaft.

Die Hoyaer Loge, darauf wies ihr Vorsitzender hin, hat bereits etliche karitative Hilfen unternommen. Der bei den Logen gepflegten Praxis entsprechend werde darüber normalerweise Stillschweigen bewahrt. Angesichts eines solchen Jubiläums dürfe man aber einmal davon abweichen und eine Spende im öffentlichen Rahmen durchführen. Er überreichte Frau Wasner stellvertretend für das Projekt „Fit für Deutschland“ einen Betrag von dem die Loge hofft, dass er der Arbeit dieses vorbildlichen Migrationsprojektes helfen kann. Frau Wasner bedankte sich und führte kurz in die Arbeit der Maßnahme ein.

1. Juli 2011
3. April 2010

Historische Bilder

Ausstellung historischer Bilder, Briefe und Postkarten aus Hoyxa und Umgebung.

3. April 2010
20. November 2009

Horst Janssen

Ausstellung mit Plakaten und Büchern von Horst Janssen, Einführungsvortrag von Dietmar Brandstädter, Frühstückslesung

20. November 2009
3. Dezember 2008

Objet trouvé und Ernst & Falk

In einer reizvollen Doppelveranstaltung präsentierte die Loge zunächst eine Ausstellung zum Thema “Objet trouvé – Kunst aus gefundenen Gegenständen” und eine Lesung der beiden Radiomoderatoren von Radio Bremen, Hasso Henke und Klaus Nelhiebel der “Gespräche für Freymäurer” von Gotthold Ephraim Lessing.

3. Dezember 2008
29. Oktober 2008

Untergang der Pamir

Der Buchautor Johannes K. Soyener berichtete in einem spannenden Vortrag seine Recherchen zu seinem hochgelobten Tatsachenroman “Sturmlegende – die letzte Fahrt der Pamir”. Bei seinen Nachforschungen stieß er auf zahlreiche Unterlagen, nach denen die Pamir niemals hätte auslaufen dürfen.

29. Oktober 2008
8. Oktober 2008

Konstruktivismus und Bürgerstiftung

Doppelveranstaltung mit Ausstellungseröffnung zu “Konkrete Kunst und Konstruktivismus” mit Einführung durch Dietmar Brandstädter, anschließend Vortrag der Bürgerstiftung Nienburg zum Theme “Mit Freude helfen”.

8. Oktober 2008
27. März 2008

Ausstellung mit Aquarellen von Uwe Riedel

Ausstellung “Landschaften und Räume” mit Aquarellen des Bremer Künstlers Uwe Riedel

27. März 2008
18. November 2007

Über Lebensmittel Kunst

Der Künstler Dietmar Brandstädter zeigte aufgrund seines künstlerischen Lebensweges und anhand eigener Arbeiten, aber auch ihn begleitender Werke und Künstler, einen Einblick in die zeitgenössische Kunst.

18. November 2007
24. Oktober 2007

Vortrag über Freimaurerei und Frauen

Schon früh veranstaltete die Loge einen Vortragsabend zur Geschichte der femininen Freimaurerei und der Möglichkeit für Frauen, einer Loge beizutreten.

24. Oktober 2007
30. September 2007

Luis Camnitzer “Zanoobia”

Camnitzer, 1937 in Lübeck geboren, heute in New York lebend, gehört international längst zu den renommierten Künstlern, dessen Werke in vielen großen Museen der Welt zu sehen sind. Spätestens seit der Documenta 11 ist er auch in Deutschland bekannt. In seiner Installation »Zanoobia« erzählt er von der Odyssee des gleichnamigen Schiffes, das gleich einem fliegenden Holländer zwei Jahre über die Meere irrte, um eine tödliche Fracht hochgiftigen Mülls entladen zu können. Die Objekte zeugen von den Dramen, Nöten und Sehnsüchten, die sich an Bord des Schiffes abgespielt haben mögen.

30. September 2007
24. März 2007

Eintrag in das Goldene Buch der Stadt Hoya

Nachdem die Loge zwei Jahre als unselbstständige “Deputationsloge” gearbeitet hat, wird ihr von der Großloge in einem feierlichen Akt, einer “Lichteinbringung”, ein Patent als selbstständige Loge erteilt. Der Großmeister wird im Vorfeld im Rathaus empfangen und darf sich in das Goldene Buch eintragen, ebenso der amtierende Distriktmeister sowie der amtierende Meister vom Stuhl der Loge.

24. März 2007
23. März 2007

Öffentlicher Festakt

Anlässlich der offiziellen Anerkennung der Loge gab es am Vortag neben verschiedenen Grußworten der Stadt und des Großmeisters ein öffentliches Konzert mit dem international renommierten Pianisten Ingo Dannhorn, das im vollbesetzten Kulturzentrum begeistert aufgenommen wurde. Ausgerechnet der damalige Großrednder der Großloge, der sich später von der Freimaurerei abwandte und sein Herz für eine strenge Form des Katholizismus entdeckte, fand in seinem Vortrag über Toleranz flammende Worte für die Freimaurerei und für die junge Loge. In seinem späteren kritischen Buch kommt immerhein die Hoyaer Loge sehr gut weg, insbesondere der “erfrischend unkonventionelle Stuhlmeister”.

23. März 2007
4. November 2005

ISA Childrens Home

Eines unserer Gründungsmitglieder betreibt ehrenamtlich mit einigen Unterstützern ein kleines Kinderheim in Indien. Zur Information über die zahlreichen Aktivitäten und zur Sammlung von Spenden veranstaltete die Loge einen Vortragsabend über das Projekt.

4. November 2005